Systemeigenschaften ICS (Innen-Codiert-System)

Das Wendeschlüsselsystem ICS (Innen-Codiert-System) bietet hohen Schutz dank der einzigartigen Kombination von drei unterschiedlichen Sperrtechnologien:

- dem speziell geformten, widerstandsfähigen Längsprofil,
- dem bewährten Kurvensystem, das die Schließberechtigung abfragt und
- dem verbesserten Stiftsystem. Dieses besteht aus verdeckten, innen liegenden Ausnehmungen am ICS-Schlüsselkörper – das ist weltweit einzigartig! Dadurch ist ein unberechtigtes Anfertigen von Schlüsselkopien nahezu unmöglich.

Die Schließberechtigungsabfrage erfolgt in drei Reihen durch insgesamt 13 gefederte Sperrstifte und zusätzlich durch das speziell geformte Längsprofil.
- 2 seitliche Stiftreihen mit 10 ungeteilten Sperrstiften tasten die Kurven an den Schlüsselseiten ab.
- 1 mittige Stiftreihe mit 3 Bahnenstiften prüft die innen liegenden, verdeckten Ausnehmungen an den Schlüsselschmalseiten.
 

Evva ICS Schnittzylinder


Nachschlüsselsicherheit

- Organisatorischer Schutz durch ein Legitimati­onsverfahren bei der Nachschlüsselbestellung
- Rechtlicher Schutz durch Patente und andere Schutzrechte
- Technischer Schutz

Schutz durch Sicherungskarte
Nur der Inhaber einer Sicherungskarte ist berechtigt für die auf der Sicherungskarte angeführte Schließanlagen- oder Zylindernummer Schlüssel nachzubestellen:
- Durch Vorzeigen der Sicherungskarte
- Zusendung der Sicherungskarte auf dem Postweg
- Auf Kundenwunsch nur in Kombination mit einer Unterschriftenprobe
- Bei Vereinbarung von alternativen Bestellabläufen dient der Nachbestellcode als Prüfzahl.

Sicherungskarte EVVA


Schließzylindersicherheit
- Abtastschutz
- Aufbohrschutz
- Zieh- und Abreißschutz
- Pickingschutz
- Schlagschlüsselschutz

Vorteile
- Hohe Nachschlüsselsicherheit
- Für betriebsorientierte Schließanlagen
- Kombination von drei Sperrtechnologien
- Höchster Schlüsselkopierschutz durch verdeckte Abfragemerkmale am Schlüssel. Sowie gesetzlicher (Patente) und organisatorischer Schlüsselschutz (Sicherungskarte)
- Formschönes Design
- Wendeschlüssel
- Modulbauweise
- Kurze Baulängen (27 mm / 27 mm) gegen Zylinderüberstand
- Höchste Verschleißfestigkeit durch widerstandsfähige Materialien
- Jede Schließanlage ist ein Unikat 


Funktion und Vorteile der Modulbauweise

Mit dem Modulsystem kann die Zylinderlänge vom Fachmann nachträglich anpasst werden bzw. dem Zylinder eine bestimmte Funktion (z.B. beidseitig schließbar) zuordnen. Dadurch profitieren Sie von flexiblen Lösungen und reduzieren Ihren Zeit- und Kostenaufwand. Die Zylinderlängen sind in 5 mm-Sprüngen veränderbar.

► Datenblatt ICS (PDF)

► Systemprospekt ICS (PDF)

 ► Gebrauchsinformation (PDF)

 

Erklärung Zusatzoptionen:

VdS–Schließzylinder
VdS zertifizierter Schließzylinder für den Einbau in sicherheitsgefährdete Bereiche Erhöhter Widerstand gegen offensichtliche und nicht offensichtliche Öffnungstechniken. VdS Schließzylinder werden nach den jeweils gültigen VdS-Richtlinen hergestellt.


Doppelzylinder mit Freilauffunktion und Zwangsentkuppelung (FZG)
Schließzylinder mit 360 Grad Freilauf und zwangsgesteuerter Entkuppelung der Schließnase. Mitnahme der Kupplung erfolgt über die Schlüsselspitze. Spezielle Schließnasenform. Geeignet für Getriebeschloss-Anti-Panik-Mehrfachverriegelung.

Pickingschutz
Verhindert, dass die Abfrage-Positionen im Zylinder mit einem Werkzeug in die  richtige Stellung gebracht werden können, um so die Tür zu öffnen.

Abtastschutz
Die seitlichen Stiftreihen verfügen über fiktive Öffnungspositionen, die ein Abtasten des Schließzylinders nahezu unmöglich machen. Die seitlichen Stiftreihen sind asymmetrisch zu den Bahnstiften angeordnet und erhöhen dadurch noch zusätzlich den Abtastschutz.

©2007 EVVA-WERK GmbH & Co. KG

Bitte warten …

Bitte warten …

{{var product.name}}
Weiter einkaufen
Warenkorb & Kasse