IKON RW6

manufacturer

Der RW6 basiert auf der Bohrmuldentechnologie mit insgesamt 3 Sicherheitsebenen. Dabei kommen 6 aktiv gefederte Zuhaltungen in verschiedenen Ausführungen und Stufen zum Einsatz. Fünf zusätzliche seitliche Abfragestifte auf insgesamt 11 unterschiedlichen Positionen sorgen für mehr Sicherheit gegenüber gängigen Manipulationsmethoden. RW6 ist eine ebenso einfache wie ausgefeilte Lösung, die mehr bietet, als viele einfache, herkömmliche Schließanlagensysteme.


Dieses System ist als Schließanlage in unserem Schließanlagen Konfigurator oder in der Nachbestellung bestellbar.

  


IKON RW6


Technische Merkmale:

  • 6 aktiv gefederte Stiftzuhaltungen und 5 passiv auf 2 Ebenen wirkende Zuhaltungen
  • Kernstifte aus verschleißfestem Nickel-Silber
  • balliger Zylinderkern mit verstärkter Schlüsselführung
  • enger Schlüsselkanal mit komplexer Merkmalsanordnung gegen das Einführen von Pickwerkzeugen
  • erhöhter Schutz vor Schlagschlüssel
  • erhöhter Schutz gegen illegales Schlüsselkopieren
  • Schließbart aus bruchfestem, korrosionsbeständigem Sintermetall
  • geprüft nach DIN EN 1303:2015, DIN 18252
  • geschütztes patentiertes System mit Sicherungskarte
  • Patentschutz bis 2036
IKON RW6 Zylinderquerschnitt

Ausführung:

  • Wendeschlüsselsystem mit Bohrmuldenkodierung
  • horizontale Schlüsselführung
  • Zylindergehäuse: Messing matt vernickelt
  • Standard Schließbartstellung (SST = 30°)

Schlüssel:

  • Schlüsseldicke: 3 mm
  • stabiler Neusilberschlüssel mit ergonomischer Vollmetallreide
  • spezielle widerstandsfähiger Neusilberlegierung
  • leichte Schlüsseleinführung durch symmetrische Flanken und abgerundete Kanten
  • Schlüssel mit komplexer Profilstruktur und differenzierter Abfrage auf mehreren Ebenen
IKON RW6 Schlüssel
IKON RW6 Schlüssel Zeichnung

Anwendungsbereiche:

  • Haustüren, Verbindungstüren, Bürotüren, Innentüren, Außentüren, Wohnungstüren, Tore, Holztüren, Aluminiumtüren, Rohrrahmentüren, usw.
  • Privathäuser und Wohnungen
  • Büro und gewerbliche Bereiche

Sonderausstattung:

  • erhöhter Anbohrschutz Klasse 2 (AB = 2)
  • Komfortfunktion mit beidseitiger Schließbarkeit (GE = BS)
  • Freilauf (auf Anfrage)


Bohrschutz:

erhöhter Anbohrschutz Klasse 2 (AB = 2):
  • für erhöhte Sicherheitsansprüche
  • verstärkter Anbohrschutz durch zusätzliche Hartmetallstifte im Zylinderkern und Zylindergehäuse
IKON Standard-Bohrschutz

Komfortfunktion mit beidseitiger Schließbarkeit (GE = BS)

Diese Funktion ermöglicht ein Sperren des Schließzylinders auch wenn auf der gegenüberliegenden Seite ein sperrberechtiger Schlüssel angesteckt ist.

Not- und Gefahrenfunktion

Freilauf:

Als Freilaufzylinder werden die Profilzylinder bezeichnet, die einen frei drehbaren Nocken (Schließnase) haben.
Der Nocken lässt sich dabei 360° frei bewegen, wenn kein Schlüssel steckt.
Bei steckendem Schlüssel kuppelt die federbelastete Kupplung im Nocken ein. Dadurch kann dann der Zylinder auf herkömmliche Art mit dem Schlüssel geschlossen werden.

  • Meist nur notwendig bei speziellen Panik- oder Automatikschlösser. Im Zweifel bitte mit dem Türhersteller abklären.
  • bei Mehrfachverriegelungen mit Panik-Funktion: Durch die Drückerbetätigung müssen Falle und Riegel bei zugeschlossenen Türen in den Schlosskörper bewegt werden. Um dies zu gewähleisten muss sich die Schließnase frei drehen lassen.
  • in motorgetriebenen Schlössern und speziellen Fluchttürschlössern
  • Einschränkungen in Kombination mit anderen Sonderausstattungen möglich
Freilauf


Downloads:

pdf
(Größe: 6.2 MB)