KABA quattro plus

manufacturer

Die hohe Sicherheit verdankt Kaba quattro plus u.a. der ausgeklügelten Technik innerhalb des Schließzylinders. Kaba quattro plus Schließzylinder schützen gegen die gängigsten Öffnungsmethoden (Picking- und Schlagschutz).

Kaba quattro plus Schließzylinder sind ergonomisch richtige Wendeschlüsselsysteme, das heißt der Kaba Wendeschlüssel wird senkrecht in den Zylinderkanal eingeführt. Die Zuhaltepositionen auf jeder Zylinderseite sind in 4 Reihen radial um den Schlüssel angeordnet. Damit ist der Zylinder zuverlässig gegen Nachsperrversuche - auch mit modernen Hilfsmitteln - geschützt.

Das patentierte Wendeschlüsselsystem ist für große Schließanlagen mit hohen Ansprüchen geeignet.

DORMAKABA Quattro Plus

Dieses System ist als Schließanlage in unserem Schließanlagen Konfigurator oder in der Nachbestellung bestellbar.

  


Besonderheiten System KABA quattro plus

  • technisch schwer kopierbarer Wendeschlüssel
  • hoher Schutz gegen Picking und die Schlagmethode
  • Standard-Bohrschutz, Bohrschutz nach VdS BZ optional
  • Zuhaltepositionen in 4 Reihen radial angeordnet
  • vertikale Schlüsseleinführung
  • modulare Systembauweise
  • Patentschutz bis 2033 und unbegrenzter Markenschutz
  • Kombination mit Schweizer Rundprofil
  • Verschlusssicherheitsklasse 6 gemäß DIN EN 1303:2015
  • 3 Schlüsselformen, bis zu 12 Schlüsselclip-Farben
  • Kombination mit Elektronik möglich
  • Schutz durch Sicherungskarte

Investitionssicherheit
Investitionssicherheit und Aufwärtskompatibilität – kurzum lange Einsatz- und Verwendungstauglichkeit von einmal gekauften Produkten – waren schon immer ein wichtiges Thema für und ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal von dormakaba.
Die modulare Bauweise und die Möglichkeit, nachträglich die Schließanlage zu erweitern und mechanische Schlüssel mit RFID Transponder auszustatten, garantieren Flexibilität und sichern Ihre Investition auf Jahre hinaus.

Kaba modular
Das Kaba Modularsystem erlaubt es, Zylinder mit geringem Aufwand auf andere Längen oder gar andere Zylinderformen vor Ort umzubauen. Die Schließung bleibt dabei erhalten.
Dabei können die eingesetzten Zylinderkerne (Inserts) problemlos in anderen Zylinderbauformen (Halbzylinder, Knaufzylinder, Blechmontagezylinder, usw.) eingesetzt werden.

Kaba modular

Organisatorischer Schutz durch Sicherheitskarte
Jede neue Kaba quattro plus Schließanlage und jeder Serienzylinder wird mit einer Sicherheitskarte ausgeliefert, die alle Sicherheitsangaben zur Anlage oder Schließung enthält. Diese dient zur Bestellung von Nachschlüsseln sowie zur Registrierung und Verwaltung der Stammdaten der Schließanlagen oder Schließung.

Internationale Zertifizierungen
KABA quattro plus ist mehrfach international zertifiziert gegen Aufbruch des Zylinders durch Bohren, Ziehen, Picking und Bumping.

Vielseitigkeit
Das System Kaba quattro plus ermöglicht es, für jeden Benutzer die für ihn individuell geltenden Berechtigungen innerhalb der Schließplanhierarchie mit einem einzigen Schlüssel abzudecken - im privaten oder im geschäftlichen Bereich.



Technische Merkmale:

  • technischer und patentrechtlicher Kopierschutz bieten hohen Schlüsselkopierschutz
  • 4 radial angeordnete Stiftreihen aus gehärtetem Stahl
  • bis zu 22 Stiftpaare pro Zylinderseite in mehreren Stufen auf 44 möglichen Positionen (über 2 Billionen mögliche Schließungen)
  • gefederte Zuhaltungspaare aus gehärtetem Stahl, chemisch vernickelt
  • Standard-Bohrschutz (gehärteten Stahlzuhaltungen und eine 4 mm starke Stiftschraube aus gehärtetem Stahl zusätzlich je Zylinderseite im Zylindergehäuse)
  • hohe Sicherheit gegen Picking und die Schlagmethode
  • klassischer Türzylinder im 17 mm Europrofil, Kerndurchmesser: 15 mm
  • modulare Systembauweise
  • geprüft nach DIN EN 1303:2015 Verschlusssicherheitsklasse 6, Angriffswiderstandklasse B in der optionalen Lamellenausführung oder mit Schutzbeschlag
  • Zertifizierungen: DIN 18252-82 | VdS Klasse B und BZ | Kitemark
  • verschiedene Schlüsselformen
  • weitere Zylinderformen: z.B. Schweizer Rundprofil, Ovalprofil
DORMAKABA Quattro Plus Zylinderquerschnitt
4 radial angeordnete Stiftreihen

Ausführung:

  • ergonomisch richtiger Wendeschlüssel, d. h. der Kaba Wendeschlüssel wird senkrecht in den Zylinderkanal eingeführt
  • leichte Schlüsseleinführung durch neue Ausbildung der Zuhaltungen
  • Zylindergehäuse: Messing vernickelt
  • Integration in elektronische Kaba Schließsysteme mit LEGIC Clip jederzeit möglich (nachrüstbar), mechanische Sperre bleibt unverändert

Schlüssel:

  • Schlüsseldicke: 2,5 mm
  • Wendeschlüssel aus hochwertigem Neusilber, verschleißarm
  • Wendeschlüssel ist technisch schwer kopierbar
  • die Codierung der Schlüssel erfolgt nicht durch Bohren, sondern durch ein spezielles Fräsverfahren, dass die Lage der Codierung auf dem Schlüssel verschleiert
  • die neue Codierung an der Schlüsselspitze kann mit herkömmlichen Schlüsselfräsmaschinen nicht hergestellt werden, bei fehlender Codierung kann ein Schlüssel weder eingesteckt noch gedreht werden
  • hohe Bruchsicherheit, beste Gleiteigenschaft
  • 3 verschiedene Schlüsseltypen, Standard: Smart Key (optional Large Key, Lange Reide)
  • Schüsselclipfarbe Standard: dunkelblau (aus 12 Farben wählbar)
DORMAKABA Standard Schlüssel

Anwendungsbereiche:

  • Privathäuser und Wohnungen, Wohnhausanlagen
  • Industrie
  • Bürogebäude
  • Flughäfen, Krankenhäuser
  • große Schließanlagen

Optionen / Sonderausstattung:

  • verschiedene Zylinderfärbungen
  • erhöhter Bohrschutz und Ziehschutz nach VdS B und VdS BZ
  • Not- und Gefahrenfunktion (beidseitig schließend)
  • Priorität (der Schlüssel sperrt von außen, wenn innen ein Schlüssel steckt) (auf Anfrage)
  • Freilauf (ab 70 mm Gesamtlänge, auf Anfrage)
  • Witterungsschutz
  • lange Reide mit und ohne Schlüsselkappe


Erklärungen zu den Sonderausstattungen:

Standard-Bohrschutz

Der Standard-Bohrschutz wird erreicht durch serienmäßig gehärtete Stahlzuhaltungen und einer gehärte Insertbefestigungsschraube (A). Diese Ausführung erfüllt DIN EN 1303 Angriffswiderstandklasse B.

DORMAKABA Standard Bohrschutz

Erhöhter Bohrschutz - VdS Klasse B Zulassung

Durch die Verwendung zusätzlicher Stahlelemente im Gehäuse und Insert wird ein höherer Widerstand gegen Aufbohren erreicht. Schließzylinder der Klasse B haben keinen integrierten Ziehschutz. In Verbindung mit einem geprüften Kernschutzbeschlag wird Angriffswiderstandklasse D erreicht.


A = Insert mit zwei Hartmetall-Längsstiften = BS
B = Hartmetallbolzen
C = kurze Insertbefestigungsschraube vorne gehärtet
D = lange Insertbefestigungsschraube hinten gehärtet

erhöhter Bohrschutz VdS B

Erhöhter Bohr- und Ziehschutz - VdS Klasse BZ

Durch Verwendung zusätzlicher Stahlelemente im Gehäuse und Insert wird ein höherer Widerstand gegen Aufbohren erreicht. Die erhöhten Ziehschutzwerte werden mittels Ziehschutzstift erreicht.
Der neue dormakaba VdS Zylinder schützt gegen Ziehen auch in Rohrrahmentüren.
Diese Zylinder können ohne Schutzbeschlag eingesetzt werden und erreichen ohne einen geprüften Kernschutzbeschlag Angriffswiderstandklasse D.


A = Insert mit Hartmetallstiften = BS
B = Hartmetallbolzen
C = Bible-Schraube
D = Insertbefestigungsschraube gehärtet
E = Stahllamelle

erhöhter Bohr- und Ziehschutz VdS BZ

Zylinderfärbung

  • Standardfärbung: vernickelt (silberfarbig)
  • optional: Braun mittel, Messing natur (goldfarbig)
  • bei individuellen Designansprüchen
  • bei Wunsch nach homogenem Erscheinungsbild von Türzylinder und Beschlag
Bitte beachten:
Bei Bestellung einer anderen Zylinderfärbung, abweichend von der Standardfärbung, kann es zu verlängerten Fertigungszeiten kommen.
dormakaba Zylinderfarben

Staub- und Insektenschutz

Dabei ist das neue SIS - Element für den Einsatz bei Europrofilzylindern optimiert und bietet effektiven Schutz gegen das Eindringen von Verschmutzungen und Insekten in den Schlüsselkanal. Die Außenlänge des Zylinders verlängert sich um ca. 3,5 mm.

Die SIS-Einheit lässt sich einfach nachrüsten, da diese vom Gehäuse entkoppelt ist und die Montage direkt am Rotor erfolgt. Dadurch muss lediglich das Zylinderinsert getauscht werden, der Rest des Zylinders ist vom Upgrade nicht betroffen und kann 1:1 weiterverwendet werden.

Soll die Zylinderfront eine Ebene ergeben, so ist die Option Staub- und Spritzwasserschutz zu wählen. (auf Anfrage)

Nicht verfügbar in Verbindung mit VdS-Ausführungen.

Die SIS Kappe wird immer in chemisch vernickelt ausgeführt.

Hinweis:
Diese Funktion ist seitenabhängig. Es ist also bei der Bestellung notwendig, die jeweilige Zylinderseite mit Staub- und Insektenschutz-Funktion auszuwählen. Die beidseitige Ausführung ist möglich.

Staub- und Insektenschutz

Staub- und Spritzwasserschutz

Zylinder mit Staub- und Spritzwasserschutz sind mit einer gefederten Staub- und Wetterschutzkappe mit 2 gefederten Dichtlippen an der Zylinderstirnseite ausgestattet. Jeder Europrofilzylinder kann mit dieser Funktion ausgestattet werden. Der Außenlänge des Zylinders verlängert sich um ca. 5 mm.

Nicht einsetzbar bei Zylindern mit Ziehschutzeinrichtungen und bei Schutzbeschlägen.

Hinweis:
Diese Funktion ist seitenabhängig. Es ist also bei der Bestellung notwendig, die jeweilige Zylinderseite mit Staub- und Spritzwasserschutz-Funktion auszuwählen. Die beidseitige Ausführung ist möglich.

Staub- und Spritzwasserschutz

Freilauf

Als Freilaufzylinder werden die Profilzylinder bezeichnet, die einen frei drehbaren Nocken (Schließnase) haben.
Der Nocken lässt sich dabei 360° frei bewegen, wenn kein Schlüssel steckt.
Bei steckendem Schlüssel kuppelt die federbelastete Kupplung im Nocken ein. Dadurch kann dann der Zylinder auf herkömmliche Art mit dem Schlüssel geschlossen werden.

  • Meist nur notwendig bei speziellen Panik- oder Automatikschlösser. Im Zweifel bitte mit dem Türhersteller abklären.
  • bei Mehrfachverriegelungen mit Panik-Funktion: Durch die Drückerbetätigung müssen Falle und Riegel bei zugeschlossenen Türen in den Schlosskörper bewegt werden. Um dies zu gewähleisten muss sich die Schließnase frei drehen lassen.
  • in motorgetriebenen Schlössern und speziellen Fluchtürschlössern
  • Einschränkungen in Kombination mit anderen Sonderausstattungen möglich
  • für Getriebe- und Antipanikschlösser zertifiziert
  • ab 70 mm Gesamtlänge möglich
Freilauf

Schließnasenstellung - Umstellung Mitnehmer

Standardeinstellung: 30° rechts mit Markierungspunkt von Zylindervorderseite gesehen

  • 1. Deckel auf Zylinderrückseite mittels Münze oder Schraubendreher herausschrauben
  • 2. Kupplung und Mitnehmernabe entfernen
  • 3. Zylinder auf Schablone einrichten und Mitnehmer auf die gewünschte Position drehen
  • 4. Mitnehmernabe laut Skizze in das Gehäuse schieben
  • 5. Kupplung in die Mitnehmernabe einsetzen
  • 6. Deckel wieder hineinschrauben bis dieser eben mit dem Gehäuse abschließt
DORMAKABA Schließnasenstellung

Large Key (Clip und Lange Reide)

  • große Schlüsselreide mit verlängertem Schlüsselhals
  • Schüsselclipfarbe Standard: dunkelblau (aus 6 Farben wählbar)
  • beim Einsatz von. z.B. Schutzbeschlägen mit Kernziehschutzrosette

Lange Reide (Panzerreide)

  • Wendeschlüssel mit langer Reide
  • beim Einsatz von. z.B. Schutzbeschlägen mit Kernziehschutzrosette und Mehrfachverriegelungen
dormakaba Large KeyLarge Key (Clip und Lange Reide)
dormakaba Lange ReideLange Reide


Downloads